John Hancock Center - Blick von Unten

Bilder, Fotos und Fakten um John Hancock Center - Blick von Unten (Boston, Ma)


John Hancock Center - Blick von Unten ( 480x640 )
Platziert dieses Bild auf eure eigene Internetseite
Schaut euch das Bild in verschiedenen Auflösungen an: 480x640 | 600x800 | 768x1024 | 960x1280
John Hancock Türm ist an der 200 Claredon Straße im Boston lokalisiert. Im Boston stehen insgesamt drei Gebäude, die als das “John Hancock Building” bezeichnet werden, weil alle drei Gebäude von dem John Hancock Insurance gebaut würden. Die beachtenswerteste ist der sechzigstöckige dünne Wolkenkratzer, der dem Eindruck macht als wurde er ganz vom Glass gemacht. Es ist also bekannt von den Bewohner von London als das “New: Hancock Tower“ aber sein offizieller Name war Hancock Place.

Die Höhe von John Hancock Türm ist 790 Fuß (241 Meter). Das John Hancock Türm ist immenoch das höchste Gebäude in New England, das 43ste höchste Gebäude in den Vereinigten Staaten von Amerika und das 112ste höchste Gebäude in der Welt.

Der Wolkenkratzer wurde von I. M. Pei, Henry N. Cobb und Freed entworfen. Der Entwurf Prinzip bekam Minimalismus. Große Glasspanelle wurden benutzt. Sie sind sehr reflektierend und leicht blau. Das John Hancock Center hat nur wenige Zwickeln und nur ein paar Mittelpfosten. Das moderne Charakter wurde durch das Benutzen einer parallelogrammischer Form für den Bodenplan des Turms, welche die Ecken des John Hancock Centers sehr scharf gemacht hat. Die kürzeren Seiten von Parallelogramm haben einen tiefen vertikalen Ausschnitt.

John Hancock Center wurde im 1976 fertig gestellt. Allerdings wurde es für den Jahr 1971 geplant. Cobb wurde mit den National Honor Award für das Gebäude ausgezeichnet, obwohl die Kosten von 75 bis zu 175 Millionen Dollar stiegen.

Außer der Probleme mit der Fertigstellung und Übermalung, das John Hancock Center wurde mit mehreren Problemen konfrontiert seit dem Anfang an. Durch die Grabung wurden kurzzeitige befristete Stahlmauer errichtet um eine Leere zu erschaffen an der an bauen kann. Diese Vorkehrungen haben aber die Umgebung beschädigt, vor allem die historisch wichtige Triniti Kirche nebenan.

Die Hauptbewohner des John Hancock Centers wurden John Hancock Gesellschaften, aber seit 2004 wurden manche Büros übergesiedelt. Es ist ein Observatorium an der Decke. Es wurde nach dem 11 September geschlossen aber wieder geöffnet im 2006.
Search earthinpictures.com site