Triumphbogen

Bilder, Fotos und Fakten um Triumphbogen (Paris)


Triumphbogen ( 640x480 )
Platziert dieses Bild auf eure eigene Internetseite
Schaut euch das Bild in verschiedenen Auflösungen an: 640x480 | 800x600 | 1024x768 | 1280x960
Triumphbogen ist einer der repräsentativsten Monument von Paris wie auch einer der berühmtesten Symbole der französischen nationalen Geschichte. Triumphbogen ist lokalisiert an den westlichen Ende von Champs-Elysées, in den Zentrum von Place de l’Étoile (das war von außen rekonstruiert von Baron Haussmann, wer die Nummer der Avenuen in zwölf erweitert hat). Heute bietet der Triumphbogen ein Museum das mit der Geschichte des Monuments eng werbunden ist, wie auch einen Panoramablick aus dem Dach. Auf der östlichen Seite, runter durch die Champs Elysées, direkt zum Louvre, da ist der Place de la Concorde, der Tuileries Garten und der Triumphbogen du Carrousel. Wenn wir auf die andere Seite schauen – am Westen – in der Weite ist seine größere und modernere Cousine, La Grande Arche de la Défense.

Die Konstruktion des Monuments begann in Jahre 1806 an den Befehl von Napoleon Bonaparte in die Ehre von der französischen Armee kurz nach ihren Sieg bei Austerlitz. Triumphbogen wurde nach dreißig Jahren fertiggestellt, in 30 July 1836 unter der Herrschaft von Louis Philippe.

Der Triumphbogen ist 51 Meter hoch und 45 Meter breit und ist der zweitgrößte Siegesbogen in der Welt (gleich nach den in Nordkorea).

Das atypische Design wurde von Jean Chalgrin entworfen und es ist die neoklasische Version der romanischen Architektur. Er hat sich um die Architektur vom Anfang bis Jahr 1811 gekümmert, als er starb und durch Joust abgewechselt. Nach Jahr 1814 wurden die Bauarbeiten gestoppt und beendet in den Jahren 1833 – 1836 mit Blouet als den dritten und letzten Architekten. Außer den drei Architekten waren für den Design auch berühmte akademische Bildhauere Frankreichs verantwortlich: Cortot, Rude, Étex, Pradier und Lemaire. Es sind vier Hauptskulpturgruppen an dem Triumphbogen. Die sind: „Der Trumpf von 1811“ (von Jean-Piere Cortot gemacht), „Widerstand“ und “Frieden“ (beide von Antoine Étex) und „Abgang der Freiwilligen von 92“, auch “La Marseillaise” genannt (von Francois Rude).

Der Sarg des unbekannten Soldaten ist unten dem Bogen und die unendliche Flamme brennt für alle unbekannten Soldaten, die im dem Weltkriegen gefallen sind.
Search earthinpictures.com site